Wenn ich "down" bin... (DREI von Blue)
Zurzeit geht es mir wirklich konstant schlecht. Es ist, als würde ich immer weiter in die Tiefe abdriften. Da helfen nur kleine Lichblicke über das Meer der Tränen hinweg:
1. Unter Leute kommen. Ich besuche Veranstaltungen und treffe mich mit Bekannten. Die Stimmung ist locker, niemand wird beleidigt oder diskriminiert und ich kann alle Zwänge ablegen und mal ganz ich selbst sein.
2.Im Bett liegen und heulen. Das macht mich zwar nicht unbeingt glücklicher, aber man kann sich zumindest verkriechen und mit der Bettdecke kuscheln.
3. Ablenkung durch Medien. Ein Buch lesen. Schreiben. Musik hören. Einen Film ansehen... Alles mögliche eben. Allerdings bin ich in letzter Zeit sogar zu motivations- und antriebslos, um umfassend an meinen eigenen Projekten zu arbeiten.



...bereits 245 x gelesen